Folgen Sie uns:bloggertwitterFacebook

Zusammenarbeit mit TVC+Latino: HMS etabliert sich weiter auf US-Markt

tvclatino

Mit TVC+Latino setzt ein weiterer US-amerikanischer TV-Sender zukünftig auf Sendeautomationstechnik von HMS. Die von HMS entwickelte Lösung basiert auf der DiSA Broadcast Suite und umfasst gegenwärtig neun Ausspielstationen. Die Planung des Programmablaufs erfolgt dabei ausgehend von der TVC+Latino-Zentrale in Los Angeles per BroadView® Content Management System. Der Datenaustausch mit dem HMS Playout-Center erfolgt anschließend u. a. über die XML-Schnittstelle der DiSA.

workflow tvclatino preview

Workflow

Von dort aus werden alle für den Sendeablauf benötigten Daten an derzeit drei Ausspielstationen in Chicago, Boise und Atlanta übertragen. Letztere dient per IP Stream als Signalquelle für sechs weitere Ausspielstationen (u. a. in Los Angeles und New York). Zusätzlich werden alle Programminhalte für mobile Endgeräte (Android und iOS) optimiert und Zuschauern per Web Stream angeboten. Inhalte für Liveberichterstattungen können zudem von beliebigen Orten aus per IP Stream zur Verfügung gestellt werden.

 

TVC+Latino gehört zusammen mit sechs weiteren TV-Sendern zum mexikanischen Kabel-TV-Anbieter TVC Networks. Der TV-Sender richtet seine Programminhalte insbesondere auf hispanische Zuschauer in den USA aus. Das Programmangebot reicht dabei von Sport über Nachrichten bis hin zu Entertainment. TVC+Latino besitzt eine technische Reichweite von ca. 24 Mio. Haushalten.

Für weitere Informationen zu TVC+Latino besuchen Sie die Website des Senders: http://tvclatino.us

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.