Folgen Sie uns:bloggertwitterFacebook

HMS erneuert und erweitert Aufzeichnungstechnik des MDR

mdr2

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) nutzt bereits seit 2004 eine Dokumentationsanlage von HMS zur Aufzeichnung von Radioprogrammen. Zum Einsatz kommt dabei eine Lösung, die auf dem von HMS entwickelten modularen Aufzeichnungs- und Analysesystem Infinity basiert. Diese wurde kürzlich im Rahmen der langjährigen und erfolgreichen Partnerschaft umfassend erneuert und erweitert.

Das von HMS entwickelte System ermöglicht es dem MDR, seine eigenen Wellen für 180 Tage und Fremdprogramme dauerhaft aufzuzeichnen. Zusätzlich erfolgt der automatisierte Mitschnitt von eigenen Mehrkanal-Sendungen. Für die Aufzeichnung von Fremdprogrammen stehen insgesamt 14 Kanäle zur Verfügung. Neben den bisherigen Quellen DVB-S, DVB-C, DVB-T und UKW ist jetzt auch die Aufzeichnung von DAB+ und Internet-Radiosendern möglich.

Alle Aufzeichnungen werden den Mitarbeitern über eine komfortable Auswertungsanwendung zur Verfügung gestellt. Die runderneuerte Auftragsverwaltung ermöglicht nun durch einen sehr hohen Automatisierungsgrad eine noch einfachere und schnellere Bedienung.

Weitere Informationen zum Aufzeichnungs- und Analysesystem Infinity erhalten Sie auf den Produktseiten.

Informationen zu den Radioprogrammen des MDR erhalten Sie unter: http://www.mdr.de/radio/index.html

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.