Folgen Sie uns:bloggertwitterFacebook
  • News
    News

hms qvestmedia

Amsterdam, 15. September 2017: Qvest Media, führender Systemarchitekt und ICT-Integrator für Broadcast- und Medientechnologie, investiert in den Bereich Softwareentwicklung. Mit der avisierten Übernahme der HMS GmbH, ein Unternehmen für Hard- und Softwareentwicklung von End-to-End Sendeautomationslösungen, baut Qvest Media seine Unternehmensgruppe weiter aus. Die geplante Akquisition verhilft Qvest Media, sein Entwicklungsteam für Development Solutions signifikant zu erweitern, um unter anderem neue Produkte im Cloud-Segment zu designen und anzubieten.

hms bluefish

Bluefish444, Hersteller von qualitativ hochwertigen, unkomprimierten 4K SDI, ASI, Video Over IP & HDMI I/O Karten und Mini Convertern für den professionellen Videobereich, unterstützt mit seinen Produkten ab sofort auch die HMS Sendeautomation DiSA auf der Windows-Plattform. HMS DiSA ist eine integrierte Channel-in-a-Box Lösung für Rundfunk-Veranstalter, die einen vollständig digitalen Workflow zur Optimierung von Ingest- und Playout-Prozessen bietet. Das System bietet u. a. Optionen für Channel Graphics, News Feed Crawls, Teletext und Subtitling, EPG, WSS und EAS Insertierung sowie Unterstützung für das NDI-Protokoll. Dadurch erfüllt DiSA die Anforderungen im professionellen Broadcast-Bereich als skalierbare Lösung für beliebige Workflows und Budgets.

Mittwoch, 09 August 2017 13:36

HMS erweitert Managed Service Konzept

managed service logo

Im Playout-Center Berlin können ab sofort Zusatzinformationen in zugeführte Transportströme eingetastet werden. Der von HMS bereitgestellte und betriebene Service kann dem Originalprogramm beispielsweise HbbTV Informationen oder EPG Inhalte zusetzen, ohne es neu encodieren zu müssen. Die programmbegleitenden Inhalte (z.B. EPG Daten oder HbbTV Url) können File-oder Webservice-basiert vom Kunden hochgeladen werden. Der Service führt anschließend ein automatisches Re-Multiplexing des Transportstroms durch und fügt dabei die zusätzlichen PSI und DVB-SI Daten ein.

Die als Managed Service zur Verfügung gestellte Dienstleistung beinhaltet darüber hinaus eine Überwachung des Transportstroms nach ETSI TR 290 101 und alarmiert im Fehlerfall per SNMP oder Email.

Mit der Media Broadcast GmbH haben wir bereits einen Dienstleister gewinnen können, der diese Technologie operativ nutzt.

ndi logo

Mit der Unterstützung des von NewTek als Quasi-Standard etablierten IP Protokolls NDI vollzieht HMS einen weiteren Schritt bei der Umstellung seiner Produkte und Lösungen auf IP-basierte Technologien und schafft damit die Basis für die Integration seiner Produkte in vernetzte Produktionsworkflows. Das lizenzfreie Protokoll wird bereits heute von einer Vielzahl von Herstellern unterstützt und ermöglicht das Senden und Empfangen von Inhalten in hoher Qualität und mit niedriger Latenz zwischen allen NDI-fähigen Geräten im LAN.